Brennnesselgrieß-Gugelhupf – Wildpflanze für Kuchen verwenden

Brenessel Rezept Gugelhupf

Wildpflanzen sind vielseitig einsetzbar, auch für süße Kuchen.

Ich, Donja Claudia, zeige Dir Schritt für Schritt, wie du die gut bekannte und oft zu Unrecht gemiedene Brennnessel beim Backen verwenden kannst.

Die Brennnessel enthält sehr viele gute Inhaltsstoffe und hilft unserem Körper, sich gesund zu erhalten. Der hohe Eisengehalt sowie die ausleitenden Eigenschaften sind nur ein Teil der wohltuenden Wirkung.

Warum also nicht Gesundes mit Genuss verbinden?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du brauchst dafür:

  • etwa 2 Handvoll frische Brennnesselblätter (getrocknet etwa 15 -20 g)
  • 4 Eier
  • Salz
  • 80 g Rohrohrzucker (oder mehr für die „Süßen“)
  • 300 g Magerquark
  • 100 g Frischkäse (Mengenangabe flexibel – etwa 400 g gesamt)
  • 1 Biozitrone mit Saft und Abrieb
  • 250 g Grieß
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1 großer Apfel
  • 3 EL getrocknete Beeren (vorzugsweise Heidelbeeren) oder frische Früchte (dann mehr nehmen) 
  • Staubzucker
  • und nach Belieben Grünteepulver (z.B. Matcha) für die Optik
  • Gugelhupf-Form

Mein Tipp: die frischen Brennnesselblätter kurz in heißem Wasser blanchieren, abschrecken und ausdrücken oder: Brennnesselblätter im Mixer zerkleinern und sofort in den Teig geben – spart Zeit. Den Apfel gleich mit Schale grob raspeln.

Weitere Videos zur Brennnessel:
So liebst du die Brennnessel wie Spinat

Brennnessel-Giersch-Pesto schnell selber machen

View Comments (4)

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    © 2022 Donja Claudia. Impressum. Datenschutz.